Diagnose Therapie catdog4 catdog3 DrWendlberger catdog2 praxis newlogo catdog5 catdog
Diagnoseschwerpunkte PDF Drucken E-Mail

Wink Für Tierärzte und medizinisch Interessierte: VetsOnly Diagnose

Allgemeine Information zu Hauterkrankungen von Hund und Katze

Generell gilt, daß viele Hauterkrankungen der Tiere, sei es bedingt durch Allergien, Futtermittelallergien, Parasiten, Hormonstörungen oder Hautkrebs zu gleichartigen Symptomen führen, wie Schuppen, Krusten, Rötungen, Juckreiz oder Haarausfall. Das bedeutet, daß diese Symptome nicht hinweisend für eine bestimmte Erkrankung sind und insofern die Krankheitsbilder nicht durch alleiniges Betrachten unterschieden werden können.

Als grobe Unterscheidung gilt, daß juckende Hauterkrankungen oft durch Parasiten der Haut oder durch Allergien hervorgerufen werden. Häufige Parasiten sind Flöhe, Milben (Demodex, Grasmilben, Sarcoptes) und Zecken. Oft auftretende Allergien sind Futtermittelallergien oder Allergien auf Umweltallergene wie bspw. Pollen oder Hausstaubmilben, die sogenannte atopische Dermatitis oder Neurodermitis. Primär nicht juckende Hauterkrankungen, evtl. in Verbindung mit Haarausfall, können durch eine Hormonstörung hervorgerufen werden.

 

Diagnostik von Hauterkrankungen mittels Haut- und serologischer Tests, Auflichtmikroskopie, Zytologie
 

Nach wie vor gilt der Hauttest als der sicherste Nachweis einer allergischen Reaktion.

Mit einer Vielzahl verschiedener Testallergene wird versucht, je nach Umgebung und Vorgeschichte des Tieres, individuell die auslösende Ursache herauszufinden. Leider bedeutet eine positive Testreaktion nicht gleich "Allergie" - mögliche Kreuzreaktionen und Abhängigkeit von der Jahreszeit und dem Aufenthaltsort müssen mit dem Krankheitsbild zusammenpassen. Mit diesen Allergietests soll eine Basis für eine anschließende Desensibilisierung (Immunotherapie) gefunden werden.

Haut- bzw. Haarproben werden unmittelbar aufbereitet, bzw. angefärbt und untersucht. Das Ergebnis bekommen Sie und Ihr Haustierarzt sofort mitgeteilt. 

 


 

Diagnostik und Therapie von Zahnerkrankungen inkl. intraoralem Röntgen
 

 

 Wie erkenne ich, ob mein Tier Zahnschmerzen hat? (Zahnschmerzen beim Tier)

 Intraorales Röntgen zeigt durch die Nahaufnahme eines Zahnes die ansonsten schwer erkennbaren Einzelheiten wie die Wurzelkanäle und das umgebende Knochengewebe.